Barrierefrei

Die aktuelle Position:

Seemannschaft

Seehandbücher

Literarisches

In sailpress.com suchen:

Allgemein:

Startseite

Videos: so wird's gemacht

Twitter

Downloads

Links

Newsfeed abonnieren

Für Webmaster

Bookmarks

Sitemap

Presse

Kontakt

Impressum


Michael Naujok, Winterlager für Boote und Yachten

... und ab ins Winterlager

Bavaria-Segelyacht am Kran. Ein geprüfter Sachverständiger untersucht auch das Unterwasserschiff, misst die Feuchtigkeit, prüft das Gelcoat - by Sailpress.com.

Ein Bavaria-Cruiser wird gekrant. Ein geprüfter Sachverständiger untersucht auch das Unterwasserschiff, misst die Feuchtigkeit, prüft das Gelcoat - by Sailpress.com.

Alles zum Thema Winterlager für Boote und Yachten

Michael Naujok, Winterlager für Boote und Yachten.

Bielefeld (SP) Rechtzeitig zum Ende der Wassersportsaison präsentiert Delius Klasing auf der Frankfurter Buchmesse "Winterlager für Boote und Yachten". Bootsbauexperte und Yacht-Autor Michael Naujok stellt auf fast 200 Seiten alle nötigen Wartungs- und Pflegearbeiten vor, um die Yacht im Frühjahr wieder technisch einwandfrei ins Wasser lassen zu können. Vom Abschlagen der Segel über die richtige Pflege des Gelcoats oder Teakdecks bis zum Riggtest nach dem Mastsetzen wird bis ins kleinste Detail alles vom Aufslippen bis zum Abslippen beschrieben.

Wer einmal in der Pflege- und Reinigungsabteilung eines Yachtshops fassungslos vor dem Überangebot an Poliermitteln, Reinigern, Ölen, Wachsen und Antifoulings gestanden hat, wird froh sein, ein paar grundlegende Tipps für die Aufarbeitung seines Rumpfes zu bekommen. Auch der beliebten Steg-Diskussion "Teakholz ölen oder nicht?" wird nachgegangen.

Herausgekommen ist dabei viel mehr als eine bloße Anleitung zum Winterfestmachen: "Winterlager für Boote und Yachten" ist ein Nachschlagewerk für die komplette Wartung. Besonders Motor, Elektrik, Außenborder, Rettungsinseln und Rettungswesten kommen nicht zu kurz: Es geht um Arbeiten, die eigentlich das ganze Jahr über anfallen, spätestens aber zum Ende der Saison oder im Frühjahr fällig sind. Beispiel: demontieren, reinigen und fetten von Winschen. Oder das Prüfen von Rettungswesten. Oder der Check der Opferanoden am Propeller und Saildrive. Mit vielen Fotos werden die Handgriffe einfach erklärt.

Immer mehr Eigner sparen sich den teuren Service und bereiten ihr Boot selbst aufs Winterlager vor. Doch Vorsicht: Durch Unkenntnis kann Väterchen Frost viel Schaden anrichten. Schon ein nicht geöffnetes Seeventil kann - wenn die Yacht hoch und trocken aufgepallt ist, vom Frost zerstört werden. Warum das so ist, wird genau erklärt.

A propos Seeventile: Was leider in Naujoks Buch "Winterlager für Boote und Yachten" überhaupt keine Erwähnung findet, ist die Überwinterung im Wasser. Besonders in holländischen Häfen bleiben seit Jahren immer mehr Yachten im Wasser - Tendenz weiter steigend. Nur wenige hundert Euro kostet so ein Wasser-Winterplatz - und mit der richtigen und gewissenhaften Vorbereitung (Frostschutzmittel in Motor, Wassertanks und bis hinein in die - geschlossenen - Kugelventile) kann eigentlich auch nichts passieren. In vielen Häfen halten Unterwasser-Propeller die Stege sogar eisfrei. Schade, dass es dazu keine Tipps gibt.

Trotzdem ist Naujoks Buch ein Muss fürs Bücherschapp. O-Ton vom "Waschzettel": "Es gibt Hunderte gute Bücher über das Segeln – über die schönste Zeit des Jahres. Aber es gab bislang kein umfassendes, fundiertes Werk über die zweitschönste Zeit des Jahres: die Zeit im Winterlager." Dem ist nur hinzuzufügen: Das Buch hilft auch im Sommer weiter.

Michael Naujok, Winterlager für Boote und Yachten, 192 Seiten, 335 Farbfotos, 2 S/W Abbildungen, Format 15 x 23 cm, gebunden, Delius Klasing.

ISBN 978-3-7688-3194-9 EUR: 22,90, sFr: 36,50


Versandkostenfrei erhältlich auch im Sailpress-Shop.

Versandkostenfrei im Sailpress-Shop bestellen

Bestellen Sie maritime Literatur sowie nautisches Zubehör versandkostenfrei im Amazon-Shop von Sailpress.com. Hier geht's längs, mehr.

(c) by Q-Visions Media Andrea Quaß