Barrierefrei

Die aktuelle Position:

Charter-News

Yachting-News

Segelreisen

Kreuzfahrten

Traditionsschiffahrt

RSS-Newsfeed

Newsfeed für Ihre Website

In sailpress.com suchen:

Allgemein:

Startseite

Videos: so wird's gemacht

Twitter

Downloads

Für Webmaster

Sitemap

Kontakt

Impressum

Datenschutz


Amazon-Werbung

CO-Gasmelder gehören auf jedes Boot

CO-Melder warnen vor tödlichem Gas

Zehn-Jahres-Melder mit Lithium-Batterie von Ei Electronics.

Zehn-Jahres-Melder mit Lithium-Batterie von Ei Electronics.

Düsseldorf (SP) An Bord sollte man neben den obligatorischen Rauchmeldern auch einen CO-Warnmelder installieren: Immer wieder kommt es auf Booten zu schweren Unfällen mit Kohlenmonoxid, die oft tödlich enden. Die Gas-Sensoren haben allerdings nur eine begrenzte Lebensdauer, meist so fünf Jahre. Wir empfehlen den Zehn-Jahres-Melder mit Lithium-Batterie von Ei Electronics. Alle vier Sekunden überprüft der Sensor nach Herstellerangaben die Kohlenmonoxidkonzentration in der Umgebung. Sobald sie über 43 ppm liegt, löst der Melder einen 85 dB(A) lauten Alarm aus.
Wikibooks schreibt: "Kohlenstoffmonooxid (chemische Formel: CO) ist ein farbloses, geruch- und geschmackloses, giftiges Gas, welches sich im Freien schnell verflüchtigt, jedoch in geschlossenen Räumen zur Gefahr werden kann." Es entsteht bei der unvollständigen Verbrennung von fossilen Energieträgern wie Kohlhe, Holz, Gas und Öl, also auch beim Grillen. Die offiziellen Bezeichnungen sind Kohlenstoffmonooxid und Kohlenstoffmonoxid; als Kurzbezeichnung ist Kohlenmonoxid üblich.

Auch auf Segelyachten sind CO-Produzenten im Einsatz: Motor, Dieselheizung, Gasherd, Gastherme, ja sogar Kaminofen. Die Räume unter Deck sind sehr klein, da können selbtst kleinste Undichtigkeiten schnell zu gefährlichen Konzentrationen führen. Selbst bei Fahrt kann es im Cockpit zu erhöhten CO-Konzentrationen kommen, wenn der Wind achterlich kommt und dem Fahrtwind entspricht.

Ein paar Schlagzeilen zum Thema Gefahr durch Kohlenmonoxid-Vergiftung einer Yacht: Drei Tote durch CO-Vergiftung auf einer offenen Slup, Ehepeaar mit Kohlenmonoxid-Vergiftung von Boot gerettet, Yacht mit Schwerverletzten treibt auf Kanal.

Die Symptome einer Kohlenmonoxid-Vergiftung sind übrigens Grippe ähnlich: leichte Kopfschmerzen, Unwohlsein, Übelkeit, Müdigkeit. CO-Gas ist nicht entzündlich, riecht aber auch leider nicht. Gutes Lüften reicht bei Verdacht.

Kohlenmonoxid-Warnmelder gleich bei Amazon bestellen.



(c) Q-Visions Media Andrea Quaß