Die aktuelle Position:

Charter-News

Yachting-News

Segelreisen

Kreuzfahrten

boot special

Traditionsschiffahrt

RSS-Newsfeed

Newsfeed für Ihre Website

In sailpress.com suchen:

Allgemein:

Startseite

Videos: so wird's gemacht

Twitter

Downloads

Links

Newsfeed abonnieren

Für Webmaster

Bookmarks

Sitemap

Presse

Kontakt

Impressum


Seenot/News

RNLI-Rettungsaktion für sinkendes Fischerboot


Sailpress-Segelnews für Ihre Segelseite, mehr


Yachtfernsehen.com-Test: LED in normalen Navigationslaternen. Test LED replacement bulbs Hella Marine Dr. LED

Test: Taugen LED als Austausch in Navi-Laternen? Düsseldorf (SP) Yachtfernsehen.com hat verschiedene LED-Leuchtmittel in normalen, eigentlich für Glühlampen ausgelegten Navigationslaternen getestet - mit einem überraschenden Ergebnis. Was man beim Umrüsten von Glühlampen auf sparsame LED-Lampen beachten sollte, was (eigentlich) verboten ist und was geht, im großen LED-Special bei Yachtfernsehen.com.

Der LifeSaver, den es für Android und Apple-Geräte gibt, ist schnell aufgerufen und gibt Anweisungen und fix und fertige Texte für die Notfall-Prozeduren wie Seenotverkehr, Dringlichkeitsverkehr und Sicherheitsmeldungen vor - inklusive Position, Kurs und Geschwindigkeit.

Die Seenot-App für Segler Düsseldorf (SP) Eine App namens LifeSaver der S4U GmbH soll helfen, den Funkverkehr im Seenotfall halbwegs ordentlich und verständlich auf Englisch abzuwickeln.

Ankern im Wattenmeer (c) Detlef Hinz

Buchtipp: Ratgeber fürs Segeln im Wattenmeer Oldenburg (SP) Das Segeln in Wattengewässern nötigt auch gestandenen Skippern gehörigen Respekt ab. Nur wenige Gebiete erfordern so viel Revierkenntnis wie Gezeitengewässer. Detlef Hinz (Jahrgang 1965), Bootsbauer, Meeresbiologe und ausgebildeter Nautiker, macht in einem neuen Buch Werbung für "sein" Wattenmeer: "Segeln im Watt: Als Wattstrieker des 21. Jahrhunderts - Ein Leitfaden für das Kreuzen im Ostfriesischen Wattenmeer".

Distress-Taste im Icom IC-M91D. Es ist das erste UKW-Handfunkgerät, das einen DSC-Notruf mit GPS-Position absetzen kann.

Aufzeichnungen von Notverkehr auf Kanal 16 Workum (SP) Live-Mitschnitte von Seenotverkehr auf den UKW/VHF-Notkanälen 16 und 67. Unter anderem ist der UKW/VHF-Notverkehr von spektakulären Rettungsaktionen dokumentiert, wie der Havarie des guard vessel "Maria" mit dem Fischtrawler "TX 68 VERTROUWEN" auf der Nordsee, bei der am 7. Oktober 2013 drei Seeleute ums Leben kamen. Die "Maria" sollte die Verbindung zweier Pipelines von Winterschall sichern, als sie gerammt wurde. Zu hören ist zu Beginn der "Distress"-Call der "Maria" "Mayday, Mayday..." auf Kanal 16.

Die fünfte Auflage des Buches "Hafenmanöver, Ankermanöver und Bojenmanöver" des Autors Thomas Brückner ist im Umfang deutlich gewachsen:  plus 44 Prozent Umfang (jetzt 112 Seiten), plus 39 Prozent  Manöver (jetzt 53).

Manöver-Training für Skipper Wien (SP) Soeben ist die fünfte Auflage "Skipper Training - Hafenmanöver, Ankermanöver und Bojenmanöver" von Thomas Brückner erschienen. Auf 112 Seiten werden 53 Manöver für Monohulls (Einrumpfboote) mit 88 s/w-Abbildungen sehr detailliert beschrieben. Es geht um Manöver im Hafen, an der Muring, vor Anker und an der Boje. Zum Skipper-Training gehört auch das Einchecken einer Charteryacht mit Crew-Einweisung, Bord-Psychologie und natürlich "Trouble-Shooting" für die vielen Fehler-Möglichkeiten an Bord einer Segelyacht.

Neue Charterverordnung sorgt für Ärger Berlin (SP) Die neue Vermietungsverordnung für Sportboote auf den Binnenschifffahrtsstraßen des Bundesverkehrsministeriums 2013 besagt: Wer Sportboote verchartert, darf keinen Skipper mehr stellen.

Segelyacht strandet im Sturm auf Sandbank Bremen (SP) Der Traum vom Segeln in der Karibik endete für ein Paar aus Bayern am Sonntag, den 4. November 2012, auf einer Sandbank vor der nordfriesischen Küste. Der Seenotkreuzer Eiswette der Station Nordstrand der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) schleppte das gestrandete Schiff nach Husum ein.

Neu: Führerscheinpflicht erst ab 15 PS München (SP) Freizeitkapitäne brauchen auf deutschen Gewässern für Sportboote nun erst einen Führerschein ab 15 PS. Bisher war das schon für kleinere Boote ab 5 PS Pflicht. Die Neuregelung gilt im Binnenbereich für Boote bis 15 Meter Länge, an der Küste ohne Längenbeschränkung. Ausnahme ist der Rhein, dort hat die 5 PS-Regelung weiterhin Gültigkeit.

Seenotfall: Segelyacht droht zu sinken Bremen (SP) Gut ausgegangen ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (16./17. Oktober 2012) ein Seenotfall für Vater und Sohn auf Überführungsfahrt mit ihrer Segelyacht in der Ostsee. Die beiden waren mit der etwa 13 Meter langen hölzernen „Sunte Mareiken“ von Eckernförde nach Greifswald unterwegs. In Höhe von Puttgarden auf Fehmarn versagte nach einem Wassereinbruch die Stromversorgung, was zum Ausfall von Maschine und Lenzpumpe führte. Bei Windstärken bis zu sieben Beaufort trieb die Segelyacht nahezu manövrierunfähig im Schifffahrtsweg, so die Seenotleitstelle der DGzRS.

Labrador-Retriever „Benni“ nach seiner Rettung mit Frauchen Petra Heide und den Seenotrettern Dirk Doose (l.) und Wolfgang Fiering am Liegeplatz des Seenotkreuzers NIS RANDERS der DGzRS im Fischereihafen von Maasholm.

Ostsee: Seenoteinsatz für abgetriebenen Labrador Bremen (SP) Die Besatzung des Seenotkreuzers NIS RANDERS der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), Station Maasholm, hat einen Hund aus Seenot gerettet: Der vierjährige Labrador-Retriever Benni war beim Schwimmen vor dem Weidefelder Strand südlich von Olpenitz rund zwei Kilometer weit auf die offene Ostsee hinausgetrieben.

Die schwedische Segelyacht Mona mit Mastbruch in Seenot vor Sassnitz.

Ostsee: Mastbruch auf der SY Mona Sassnitz (SP) Seenotfall auf der Ostsee nordöstlich von Rügen: Das Einsatzschiff der Bundespolizei BP 26 "Eschwege" nahm einen Hilferuf der schwedischen Segelyacht "Mona" auf. Diese hatte 41 Kilometer nordöstlich von Sassnitz einen Mastbruch gemeldet und war nicht mehr manövrierfähig.

Gorch Fock soll 2012 wieder auslaufen Die Gorch Fock, das 1958 erbaute Segelschulschiff der Deutschen Marine, sticht nach knapp achtmonatiger Instandsetzung wieder in See. Schiffsbetrieb und Ausbildung sollen sicherer werden.

Niederländische Yacht vor Baltrum gesunken Wilhelmshaven (SP) Ein niederländisches Ehepaar (beide 54 Jahre) geriet am Donnerstag, 26. Juli 2012, 13 Uhr mit ihrer sieben Meter langen langen Segelyacht in der Accumer Ee beim vorgelagerten Westerriff trotz Flutstrom auf eine Sandbank. Die Yacht lief schnell voll Wasser, da augenscheinlich das Kielschwert und damit einhergehend der Rumpf erheblich beschädigt wurden.

Der Yachthafen Yachthaven It Soal in Workum am IJsselmeer in Friesland / Niederlande - by Yachtfernsehen.com.

58-Jähriger aus Witten ertrinkt im Yachthafen It S Workum (SP) Im Yachthafen It Soal in Workum am IJsselmeer (Friesland, NL) ist am Sonntag ein 58-jähriger Segler aus Witten (NRW) ums Leben gekommen. Vermutlich, so die Polizei, ist er über Bord gefallen. Fremdverschulden sei auszuschließen. Er habe noch versucht, auf sein im Hafen festgemachtes Boot zurückzugelangen. Das sei ihm jedoch nicht gelungen, so ein Sprecher. Das hätten vorgefundene Spuren ergeben. Man gehe von Unterkühlung aus, die Wassertemperaturen seien noch nicht besonders hoch.

CO2-Patronen im Flieger erlaubt Köln (SP) Das Luftfahrtbundesamt (LBA) stellt klar: Die Mitnahme von „zwei kleinen Kohlendioxidzylindern“ im beziehungsweise als Passagiergepäck ist amtlicherseits erlaubt. Leider entscheiden Airlines oft anders.

Titanic: DWD morst heute Nacht in den Seenotpausen Offenbrach (SP) Der Deutsche Wetterdienst (DWD) wird genau 100 Jahre nach dem Titantic-Untergang in der Nacht vom 14. auf den 15. April 2012 (Samstag auf Sonntag) in den Seenotpausen für Morsefunk (15 bis 18 und 45 bis 48) eine Sondersendung auf 147,3 kHz mit Morsetelegraphie ausstrahlen. Funkamateure können mit DDH / DL0SWA der Amateurfunkgruppe des Seewetteramtes auf Kurzwelle Kontakt aufnehmen.

Führerscheinfreiheit bis 15 PS schon im Sommer 201 Köln (SP) Sportboote bis 15 PS sollen noch im Sommer 2012 führerscheinfrei werden, die Höchstgeschwindigkeit ist allerdings auf 25 km/h begrenzt worden. Die neue Verordnung soll im Eilverfahren noch bis zum Sommer 2012 in Kraft gesetzt werden. Die geplante Ausweitung der Charterscheinregelung soll in zwei Schritten erfolgen. Im Laufe des Jahres 2012 sollen die Binnengewässer auf weitere Freigaben, insbesondere im Sinne des Netzwerkschlusses, überprüft werden. Dabei sollen auch die Wasserstraßen berücksichtigt werden, auf denen jährlich nicht mehr als 0,5 Mio. Tonnen Güter befördert werden. Die Ausweitung der Charterscheinregelung auf geeignete Ostseereviere ist bis zum April 2013 vorgesehen.

Vorsicht bei der "Wartung" von Rettungswesten Köln (SP) Der Fachverband Seenot-Rettungsmittel e. V. (FSR) warnt vor allzu laxen Selbstkontrollen von Rettungswesten. Bei vielen Wassersportlern herrsche offenbar große Unkenntnis, was die sachgerechte Kontrolle und Wartung von automatischen Rettungswesten betrifft

Übung mit Magnesium-Seenothandfackeln. Nach 60 Sekunden ist Schluss. Für Handfackeln (Erwern, Transport, Lagerung) ist übrigens keine Erlaubnis nach Sprengstoff- oder Waffenrecht nötig.

Sicherheitstraining für Chartercrews mit Kindern Greifswald (SP) Ein Sicherheits-Trainng für Chartersegler gibt es am Samstag, 21. April 2012 in Greifswald bei Ostsee Yachtcharter Grünke.

Hausboot-Crew irrt auf der Ostsee herum Bremen (SP) In einer groß angelegten Suche östlich der Insel Rügen haben die Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Donnerstagabend, 15. März 2012, zwei Männer gefunden, die sich mit einem Hausboot weit hinaus auf die Ostsee verirrt hatten. Der Seenotkreuzer EUGEN/Station Greifswalder Oie brachte Schiff und Besatzung in der Dunkelheit aus der Gefahrenzone eines Großschifffahrtsweges und in den sicheren Nothafen der kleinen Ostseeinsel in der Pommerschen Bucht.

Seenot-Handfackel Odeo Flare, die mit einem rotierenden Laser-Kopf betrieben wird. "Brenn"-Dauer: bis zu fünf Stunden - powered by Yachtfernsehen.com.

Neu: Laser-Ersatz für die Seenot-Fackel Amsterdam (SP) Sie ist für den Neuheiten-Preis (HISWA Innovatieprijs) der Wassersportmesse HISWA 2012 nominiert: Die neue Laser betriebene Seenot-Handfackel Odeo Flare, die von Bomarine präsentiert wird. S

Bavaria-Segelyacht am Kran. Ein geprüfter Sachverständiger untersucht auch das Unterwasserschiff, misst die Feuchtigkeit, prüft das Gelcoat - by Sailpress.com.

Sachverständige kritisieren ADAC-Boot-Check Köln (SP) Der Verband der Sportboot- und Schiffbau-Sachverständigen e.V. (VBS) hat den ADAC Boot-Check heftig kritisiert. Der Automobilclub bietet neuerdings Gutachten für Boote und Yachten an. Detlev Löll, 1. Vorsitzender des VBS, erklärte, dass "eine Zustandsbeschreibung und Funktionsprüfung", wie vom ADAC angeboten, in keinem Fall eine Alternative zu einem Sachverständigengutachten sei: "Ebenso wie Äpfel keine Alternative zu Birnen darstellen." In der tat dürten sich viele Yachteigner über die ADAC-Preise gewundert haben: Ein Gutachten mit Wertgutachen kostet etwa 900 Euro und umfasst eine genaue Überprüfung eines Bootes von außen (inklusive Kranen) und innen.

Nachleuchtende Aufkleber für Fallenstopper von gloEUrope - powered by Sailpress.com Sicherheit auf See.

Nachleuchtende Aufkleber für Fallenstopper Hamburg (SP) Der Wassersportspezialist A.W. Niemeyer bietet im Katalog 2012 nachleuchtende Fallenstopperbeschriftungen und Holepunktmarkierungen im Set an. Der AWN-exklusive DIN A5 Bogen beinhaltet 22 Stück selbstklebende Bezeichnungen für Fallenstopper, zwei mal 14 Aufkleber für die Nummerierung der Fockschienenholepunkte an Backbord und Steuerbord, sowie einen Aufkleber mit Hinweis auf geschlossenes Gasherdventil und Gasflasche.

Führung durch die Dehler-Yachtwerft - (c) by Sailpress.com

Führung durch die Dehler-Werft mit Flohmarkt Meschede (SP) Einen Tag der offenen Tür veranstaltet der Yachthändler West Yachting am Samstag, 25. Februar, 10 bis 18 Uhr, in Meschede-Freienohl. Es werden Führungen durch die Dehler-Werft angeboten. Außerdem lockt ein maritimer Dehler-Flohmarkt.

Rettungswesten: Hersteller warnt vor Fehler Köln (SP) Warnung vor defekten UML-Auslöseelementen der Firma United Moulders Ltd. bei aufblasbaren automatischen Rettungswesten.

Sicherheitslage Tobago Cays / Karibik Kingstown/St. Vincent and the Grenadines (SP) Bewaffneter Raubüberfall in den Tobago Cays (Windward Islands, Karibik)

Yacht-Crew findet Schiffbrüchige und schlägt Alarm Grömitz (SP) Dramatische Rettungsaktion auf der Ostsee: Der Skipper der Segelyacht "Celina" entdeckt schiffbrüchige Angler und löst Alarm aus.

TS "Carola" von Frachter gerammt - schwere Schäden Neustadt/Bremen (SP) Bei einer Kollision mit einem Frachter wurde heute der 20 Meter lange Traditionssegler "Carola" des Vereins Jugendsegeln (Kiel) schwer beschädigt. Acht Jugendliche wurden durch ein Boot der Bundespolizei abgeborgen. Auch die DGzRS war im Einsatz. Das berichtet Sailpress.com.

BSU will keine Sportboot-Unfälle mehr untersuchen Köln (SP) Der Fachverband Seenot-Rettungsmittel (FSR) setzt sich dafür ein, dass die Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung (BSU) auch weiterhin Sportboothavarien analysiert.

Tod der Skipperin der Cross-Match vor Bornholm Hamburg (JoPr) Die Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung (BSU) hat sich mit dem Überbordgehen der Bootsführerin der Segelyacht CROSS-MATCH beim Baltic Sprint Cup 2010 beschäftigt. Sie aus einem völlig ungeeigneten Bootsmannsstuhl gerutscht.

1 2 3 4 5 6   »




(c) by Q-Visions Media Andrea Quaß